Intraartikuläre Injektion von Hyaluronsäure

Die intraartikuläre Therapie mittels Injektionen von Hyaluronsäure in das betroffene Gelenk bringt positive Wirkung gegen Beschwerden bei Arthrose.

Bei einer Arthrose verändert sich durch degenerative und entzündliche Prozesse der qualitative und quantitative Hyaluronsäuregehalt der Oberflächenschicht des Gelenkknorpels.

Durch die Gabe von Hyaluronsäureprodukten wird die Produktion von eigener Hyaluronsäure deutlich stimuliert. Dies sorgt für einen andauernden Effekt der Behandlung über Monate und bietet die Basis für die Verhinderung des Fortschreitens der Arthrose.

Die intraartikuläre Therapie von Hyaluronsäure wird andererseits auch eingesetzt, um eine anstehende Total­Endoprothesenoperation hinauszuzögern.

DHG Siegel Qualitätsgesicherte Hernien Chirurgie

Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie:


Unsere Praxis, in der durch unseren spezialisierten Operateur Dr. med. Michael Scherer jährlich eine Vielzahl von Hernien
operationen vorgenommen werden, gewährleistet seit Jahren die für die Herniamed-Studie erforderlichen Qualitätssicherungsstandards und ist seit vielen Jahren in die Herniamed-Studie integriert.

Link zur DHG

AQS1® Qualitätssicherungssystem:


AQS1 ist ein wissenschaftlich fundiertes System zur Qualitätssicherung beim ambulanten Operieren. Kernstück ist der AQS1-Fragebogen mit Arzt- und Patienten-Teil, der den gesamten Ablauf einer ambulanten Operation von der ersten Beratung bis zum postoperativen Verlauf dokumentiert.

AQS1 ist ein langjährig anerkanntes wissenschaftliches System zur Qualitätssicherung bei ambulanten Operationen. Zentraler Bestandteil ist dabei ein Fragebogen zur Erfassung von prä-, intra- und postoperativen Daten, der sowohl dem operierenden Arzt als auch dem Patienten vorgelegt wird.

Die Befragung erfasst den gesamten Behandlungsablauf einer ambulanten Operation. Dokumentiert wird dabei die Zufriedenheit der Patienten mit den unterschiedlichen Bereichen der Praxis bzw. des OP-Zentrums bis hin zu Beschwerden und Komplikationen, die im postoperativen Verlauf aufgetreten sind. Natürlich spielen auch die Beurteilung der OP-Aufklärung, der begleitenden Anästhesie oder Daten wie die Wartezeit eine wichtige Rolle.

Der AQS1-Fragebogen ist fachübergreifend konzipiert und wird deutschlandweit von mehreren tausend Ärzten verschiedenster Fachrichtungen eingesetzt – sowohl im niedergelassenen Bereich als auch bei ambulanten Operationen im Krankenhaus. Die Auswertung erfolgt extern und unabhängig durch die Medicaltex GmbH.

Die Rücklaufquote der Patienten-Fragebögen liegt im Durchschnitt bei ca. 50%. Falls Sie nach einer Operation bei uns einen AQS1-Fragebogen erhalten, bitten wir Sie herzlich diesen auszufüllen. Ihr Feedback ist uns sehr wichtig!